Auf dieser Reise lernen Sie den gut erschlossenen Westteil Bhutans kennen: Sie erfahren mehrere Täler und Bergketten, die sich durch die hauptsächlich in Nord-Süd-Richtung laufenden Flüsse gebildet haben. Der bekannteste Pass ist sicherlich der Dochu La mit den vielen Gebetsfahnen, die vor den herrlichen Ausblicken zu Himalaya-Gipfeln (nur bei gutem Wetter) flattern.

Ein weiteres Highlight ist der Punakha Dzong, der am Zusammenfluss der Pho und Mo Flüsse. Punakha war früher einmal die Hauptstadt Bhutans.

Im erst vor wenigen Jahren zugänglich gemachten Haa Tal erwandern Sie sich einen guten Eindruck über das bäuerliche Leben, bevor Sie am letzten Tag zum Taktsang Kloster (Tiger’s Nest) hinauf klettern.

Besonders interessant sind die Festivals in Bhutan – sprechen Sie uns an, um die aktuell bekannten Festival-Termine zu erfragen.

TagReiseteilÜbernachtungMahlzeiten
1Ankunft in Paro, je nach Ankunftszeit Besuch des Kichu LhakhangParoA
2Fahrt nach Osten, unterwegs Simthoka Dzong, Dochu La Pass, nach Wangdue PhodrangWangdue PhodrangF,M,A
3Ausflug ins Punakha Tal, Punakha Dzong, Rückfahrt nach ThimphuThimphuF,M,A
4Sightseeing ThimphuThimphuF,M,A
5Fahrt ins Haa Tal, Dobji Dzong, kleine WanderungHaaF,M,A
6Wanderung im Haa Tal durch typische Dörfer, später Rückfahrt nach ParoParoF,M,A
7Wanderung zum Taktsang Kloster, Paro Dzong, später Bummel durch ParoParoF,M,A
8morgens Abreise aus BhutanF

Tag 1 – Ankunft in Paro (Bhutan)

Nach einem spektakulären Flug entlang des Himalaya windet sich die Maschine der Drukair in das enge Parotal, um schließlich auf dem kleinen Flughafen sicher zu landen. Herzliche Begrüßung durch Ihren Reiseleiter und Fahrer, die Sie kurz ins Hotel bringen, damit Sie sich etwas frisch machen können; je nach Ankunftszeit beginnen Sich schon mit Ihrem Bhutan-Programm, möglicherweise mit dem schönen Kichu Lhakhang.

Tag 2 – Fahrt nach Wangdue Phodrang über den Dochu-La Pass (ca. 4,5 Std.)

Am Morgen geht es entlang eines smaragdgrünen Flusses und durch wild zerklüftete Schluchten in Richtung Chuzom, wo die Straße nach Thimphu abzweigt.  Kurz bevor Sie die Stadt erreichen, biegen Sie ab und erreichen den Simthoka Dzong, den ältesten Dzong Bhutans, der aber vor kurzem etwas renoviert wurde. Nach dessen Besichtigung geht es hinauf zum Dochu-La Pass, wo Sie einen Rundgang bei den 108 Chorten und dem kleinen Kloster unternehmen.

Nach einem Mittagessen bei herrlicher Aussicht geht es in zahlreichen Windungen hinunter ins liebliche Tal von Wangdue Phodrang, durch das sich ein breiter Fluss schlängelt. Am Nachmittag spazieren Sie noch zum kleinen Chimi Lhakhang, der auf einem Hügel liegt (einfacher Weg ca. 40min).

Tag 3 – Ausflug ins Punakha Tal, dann Fahrt nach Thimphu (ca. 3 Std.)

In dem kleinen Ort Lobesa biegt die Straße ab nach Punakha und plötzlich taucht nach einer Biegung der majestätische Dzong des Tales auf. Über eine traditionelle Holzbrücke erreichen Sie das riesige Bauwerk, das zu den beeindruckendsten Beispielen einheimischer Architektur zählt.  Nach der ausgiebigen Besichtigung des Dzongs geht es noch hinauf zu einem schönen Nonnenkloster (Fußweg von der Straße zum Kloster einfach ca. 20min), von wo aus man eine herrliche Sicht auf die umliegenden Täler hat. Am Nachmittag Rückfahrt über den Dochu-La Pass nach Thimphu.

Tag 4 – In/um Thimphu

Heute stehen die Sehenswürdigkeiten Thimphus auf dem Programm und dazu gehören der Memorial Chorten, eine Schule für traditionelle Handwerkskünste, die Textile Academy, das Takin Freigehege, Wochenmarkt (nur Fr/Sa/So), der Trashi Chhoe Dzong und eine Fahrt hinauf zur riesigen Buddha Statue hoch über der Stadt. Im Stadion sind auch oft Bogenschützen zu sehen, die hier den Nationalsport betreiben.

Tag 5 – Fahrt in das Haa Tal (ca. 4 Std.)

Von Thimphu aus geht es zurück nach Chuzom und diesmal biegen Sie ab ins Haa Tal. Nach ca. 15 Minuten sehen Sie auf der linken Seite den Dobji Dzong, der in früheren Zeiten als Gefängnis diente. Sie können einen Spaziergang dorthin unternehmen (einfacher Weg ca. 15min) und sich vorstellen, wie es wohl hier als Gefangener gewesen sein muss. Ein kleines Kloster gehört ebenfalls zu der Anlage. Anschließend geht es weiter das Tal entlang, vorbei an kleinen Ortschaften und wunderschönen Bauernhäusern. Schließlich erreichen Sie den Hauptort des Tales, der noch seinen typischen Charakter bewahrt hat.

Nach einem Bummel durch den Ort geht es ein Stück tiefer ins Tal, wo inmitten eines kleinen Dorfes unsere Heritage Lodge liegt. Ein Spaziergang durch das Dorf mit Besuch des kleinen Klosters beschließt den Tag (ca. 1 Std, je nach Laune).

Tag 6 – Wanderung im Haa Tal (ca. 3 Std.), dann Fahrt nach Paro (ca. 2,5 Std.)

Das Haa Tal ist gekennzeichnet durch seine drei heiligen Berge, die Bodhisattwas verkörpern und Ap Chhundu ist der lokale Schutzgott des Tales. Ihm zu Ehren findet jedes Jahr ein Festival statt und zahlreiche Geschichten ranken sich um seine Gestalt. Auf den Feldern werden Buchweizen und Kartoffeln angebaut und einige Spezialitäten, wie z.B. Hoentoe gibt es evtl. zu kosten.  Ihre heutige Wanderung (leicht – mittelschwer) geht zu kleinen Dörfern wie Chenka Gom, Tsenka Wom und Langlo und entlang des Tales wieder zurück zur Lodge. Ihr Guide erklärt Ihnen dabei die Besonderheiten der Region und seiner Bewohner und bringt Ihnen deren Lebensweise näher.

Am späten Nachmittag fahren Sie über den fast 4.000m hohen Chele-La Pass hinüber nach Paro und bei gutem Wetter können Sie das Bergmassiv des Jhomolhari (7.314 m) und des Jichu Drake sehen.

Tag 7 – Wanderung zum Taktsang Kloster, dem Wahrzeichen Bhutans (ca. 2,5 Std)

Als letztes Highlight der Reise steht noch die Wanderung (mittelschwer) hinauf zum Taktsang Kloster (Tigernest) auf dem Programm, das spektakulär auf einem Felsvorsprung liegt. Die Klosteranlage zählt zu den heiligsten Orten im ganzen Himalayaraum, da hier zahlreiche große Meister des Buddhismus meditiert haben. Es besteht auch die Möglichkeit, nur bis zur Cafeteria zu gehen (ca. 1 Std.); von dort hat man ebenfalls einen schönen Blick auf die Anlage. Nach diesem Höhepunkt folgt ein gemütliches Mittagessen.

Am Nachmittag besuchen Sie noch den mächtigen Paro Dzong, wenn Sie das nicht bereits am ersten Tag gemacht haben.

Vielleicht können Sie noch einen abschließenden Bummel durch das Städtchen Paro machen, um noch das eine oder andere Mitbringsel zu erstehen.

Tag 8 – Abreise aus Bhutan

Ihr Reiseleiter bringt Sie zurück zum Flughafen: Zeit, sich von diesem kleinen, aber so speziellen Land zu verabschieden. Genießen Sie nochmals die Himalaya-Riesen aus den Fenstern Ihres Flugzeuges.

Im Angebot inbegriffen:

  • Visum für Bhutan
  • Meet&Greet am Flughafen und Flughafentransfers
  • Privatfahrzeug während der gesamten Tour
  • Englischsprachiger Guide während der gesamten Tour
  • 7 Übernachtungen in landestypischen Mittelklasse Hotels (3-4* Kategorie)
  • Vollpension (F, M, A) und eine Flasche Mineralwasser pro Person pro Tag
  • Eintrittsgelder für die Besichtigungen lt. Reiseverlauf
  • Staatliche Abgaben und Gebühren
  • Sicherungsschein pro Person

Nicht im Angebot inbegriffen:

  • Internationale Flüge und Flughafensteuern
  • Mahlzeiten, die nicht in der Kurzübersicht Reiseverlauf aufgeführt sind
  • Kosten für Aktivitäten, die nicht unter den Inklusiv-Leistungen aufgeführt sind
  • Erfrischungen, Getränke, Trinkgelder, Kosten die durch Erdrutsche/Straßenblockaden/Flugstreichungen entstehen, jegliche Form von Hilfs- und Evakuierungsmaßnahmen, persönliche Ausgaben und Versicherungen
  • Alle weiteren Kosten, die im obigen Reiseverlauf nicht aufgeführt sind

 8 Tage / 7 Nächte

Reiseart:  Kultur- und Naturrundreise

Reisedauer:  8 Tage / 7 Nächte

Unterbringung:  Standard Hotels und Resorts

Beste Reisezeit:  Oktober bis November, März bis April

Reisepreis:  auf Anfrage

Kombinierbar mit:  Schnupperreise Nepal