Wenn Sie von den großen Namen wie Everest oder Annapurna nicht beeindruckt sind, sondern lieber etwas abseits der großen Trekkingströme den Himalaya erleben wollen, dann ist dieser Trek im Langtang Tal, nördlich des Kathmandu Tals und nah an der Grenze zu Tibet gelegen, genau richtig für Sie. Erwarten können Sie trotzdem mindestens genau so viel an Naturschauspielen, sportlicher Betätigung und Überraschungen; wir würden sogar so weit gehen, zu sagen: erwarten Sie eher mehr! Die erste und letzte Nacht verbringen Sie auf der abgeschiedenen aber umso idyllisch gelegeneren „The Famous Farm“ mit historischer Umgebung.

Das wunderschöne und abwechslungsreiche Langtang Tal ist trotz verheerender Schäden durch die Erdbeben in 2015 wieder begehbar und immer noch ein großartiger Trek.

Bei wenig Zeit können Sie auch den kleinen Umweg über Thulo Syabru und Sing Gompa weglassen und somit 1 Tag einsparen.

Tag Reiseteil Übernachtung Mahlz.
1 Privattransfer Kathmandu – Nuwakot Bazaar (ca. 4-5 Std.) The Famous Farm, Nuwakot, ca. 1.000m A
2 Privattransfer Nuwakot Bazaar – Syabrubesi (ca. 5 Std.), Trek nach Pairo (Hot Springs Hotel) (ca. 2 Std.) Pairo, 1.800m F
3 Trek Pairo – Lama Hotel (ca. 4-5 Std.) Lama Hotel, 2.480m
4 Trek nach Langtang Village (ca. 6 Std.) Langtang Dorf, 3.430m
5 Trek nach Kyanjin Gompa (ca. 3-4 Std.) Kyanjin Gompa, 3.860m
6 In/Um Kyanjin Gompa, Möglichkeit kleiner Gipfel Kyanjin Gompa, 3.860m
7 Trek zurück nach Lama Hotel (ca. 6 Std.) Lama Hotel, 2.480m
8 Trek nach Thulo Syabru (ca. 6 Std.) Thulo Syabru, 2.200m
9 Trek nach Sing Gompa (ca. 4 Std.) Sing Gompa, 3.250m
10 Trek nach Dhunche (ca. 5 Std.), dann Privattransfer nach Nuwakot Bazaar The Famous Farm, Nuwakot Bazaar A
11 Privattransfer Nuwakot Bazaar – Kathmandu (ca. 4-5 Std.) The Famous Farm F

Tag 1 – Kathmandu –Nuwakot Bazaar (Übernachtung auf 1.000m, ca. 4-5 Std. Fahrt)

Morgens werden Sie in Ihrem Hotel in Kathmandu abgeholt bzw. treffen sich mit Ihrem Reiseleiter bei der Partneragentur.

Sie verlassen das Kathmandu Tal über den Pass (ca. 2070m) bei Kakani, im Norden der Stadt, in Richtung Langtang Himal. Sobald man über den Talrand gefahren ist, betritt man eine andere Welt: die der atemberaubenden Blicke sowie der Gerüche und Geräusche des ländlichen Nepals. Bei gutem Wetter haben Sie von hier oben einen großartigen Ausblick auf den Gebirgsstock des Manaslu, auf den Ganesh Himal, Langtang und Jugal Himal. In Nuwakot Bazaar treffen Sie auf die wichtige Gebäude der jüngeren nepalesischen Geschichte, denn von hier aus hat König Prithvi Narayan Shah 1769 mit seiner Gorkha Armee das Kathmandu Tal erobert und Nepal zu seiner heutigen Form vereint.

Als einzige Übernachtungsmöglichkeit steht hier „The Famous Farm“ zur Verfügung, eine im alten newarischen Stil restaurierte, idyllisch gelegene Farm mit Tieren und organischem Gemüseanbau – ein echtes Kleinod!

Tag 2 – Nuwakot – Syabrubesi, Trek nach Pairo (Übernachtung auf 1.800m, ca. 5 Std. Fahrt, ca. 2 Std. Trek)

Nach einem leckeren Frühstück fahren Sie von der Hügelkuppe, auf der Nuwakot Bazaar liegt, wieder hinunter nach Trishuli Bazaar auf die Hauptstraße nach Dhunche.  Diese (nur 50km!) ist gewöhnungsbedürftig und das ist eher untertrieben. Hinter Dhunche sind es nur noch ca. 15km hinunter nach Syabrubesi, dem Ende der Straße, aber dem Startpunkt für den Langtang Trek.

Die meisten Trekker übernachten hier in Syabrubesi, bevor sie ihren Trek starten; Sie sind aber vermutlich früh genug daran und laufen sich schonmal warm, und zwar bis Pairo, manchmal auch Hot Springs Hotel genannt. Hier gibt es in der Tat eine kleine heiße Quelle auf der anderen Seite des Flusses.


Tag 3 – Pairo – Lama Hotel (Übernachtung auf 2.480m, ca. 4-5 Std. Gehzeit)

Da Sie den anderen Trekkern schon ein Stückchen Weg voraushaben, können Sie es heute gemütlich angehen lassen. Die Gegend ist bewaldet und es gibt hier einige Affen, die verschiedensten Vogelarten und auch der scheue Rote Panda – halten Sie die Augen offen.

Es führt Sie ein langer Aufstieg durch Wälder bis nach Bamboo, wo das Tal dann etwas weiter ist. Genießen Sie die Wanderung am Fluß entlang und auch über die stählerne Hängebrücke. Unterwegs sind immer wieder kleine Ansiedlungen, auch mit Lodges, wo man gut Pause (Tee trinken oder auch zu Mittag essen) machen kann.


Tag 4 – Lama Hotel – Langtang Village (Übernachtung auf 3.430m, ca. 6 Std. Gehzeit)

Heute geht es nach oben, und dann weiter nach oben…. Sie folgen dem Langtang Khola (Fluss), und steigen nach Ghora Tabela auf, von wo aus der Langtang Lirung (7.246m)gut zu sehen ist (ein guter Platz für eine ausgedehnte Pause).

Hinter Thangshep öffnet sich das bislang eher enge Tal, und ein paar flachere Gehstücke geben Ihnen ein bisschen Gelegenheit zum Luftholen. Später erreichen Sie das tibetisch anmutende Dorf Langtang.


Tag 5 – Langtang Village – Kyanjin Gompa (Übernachtung auf 3.850m, ca. 3 Std. Gehzeit)

Achten Sie jetzt auf genügend Flüssigkeitszufuhr und lassen Sie sich beim Gehen Zeit. Dies sind die wichtigsten Regeln gegen Höhenprobleme.

Der Weg kreuzt ein paar Yak Weiden und folgt einem gewundenen Bach. Im Osten begleitet Sie der beeindruckende Gengchempo (6.387m). Sie erreichen die Tamang-Dörfer Mundu und Sindum (beide liegen über 3.400m), die Sie hinter sich lassen, um den letzten, kurzen Anstieg nach Kyanjin Gompa zu bewältigen. Dieser Ort liegt auf einer Hochebene, umrundet von mehreren spektakulären Gipfeln, vor allem denen der Langtang Gruppe und dem Langshisha Ri (6.370m).

Am Nachmittag können Sie noch ein wenig durch das Dorf streifen, eine ca. 50 Jahre alte Yak-Käserei anschauen oder bis zum Lirung Tsang Gletscher hochlaufen (ca. 1 Std.), um sich etwas besser zu akklimatisieren.


Tag 6 – In/um Kyanjin Gompa

Sie können den heutigen Tag je nach persönlicher Befindlichkeit gestalten; sprechen Sie sich dazu mit Ihrem Trekkingführer ab. Wer Lust hat und sich fit fühlt, der kann relativ leicht einen kleinen Gipfel (Kyanjin Ri 4.600m) hinter dem Dorf besteigen und dort tolle Bilder mit den Himalaya Gipfeln im Hintergrund und den flatternden Gebetsfahnen im Vordergrund machen.

Eine andere Option ist eine Tageswanderung weiter in das Tal bis nach Langshisha Kharka, von wo aus man spektakuläre Bergblicke hat.


Tag 7 – Kyanjin Gompa – Lama Hotel (Übernachtung auf 2.480m, ca. 6 Std. Gehzeit)

Sie laufen den Weg, den Sie schon kennen, nun wieder bis nach Lama Hotel hinunter – achten Sie auf genügend Pausen und dehnen Sie sich gut, dann hält sich der Muskelkater in Grenzen.


Tag 8 – Lama Hotel – Thulo Syabru (Übernachtung auf 2.130m, ca. 6 Std. Gehzeit)

Es geht noch ein bisschen weiter hinunter, und zwar bis Bamboo Lodge, wo Sie den bekannten Weg verlassen und in Richtung Süden abbiegen. Nun geht es wieder durch den Dschungel bergauf, bis Sie Ihr heutiges Tagesziel, das Sherpa Dorf Thulo Syabru, erreichen. Achten Sie hier auf die besonders schön geschnitzten Festerrahmen.


Tag 9 – Thulo Syabru – Sing Gompa (Übernachtung auf 3.250m, ca. 4 Std. Gehzeit)

Durch die bereits erfolgte Akklimatisierung wird Ihnen der heutige Höhenunterschied „relativ“ leicht fallen. Zuerst steigen Sie nach Dursagang (ca. 2.550m) auf, dann wird der Weg etwas flacher und führt durch einen RhododendronWald (wunderschön im Frühjahr) nach Chandan Bari (ca. 3.250m).

Das nächste größere Dorf ist Sing Gompa mit einem kleinen buddhistischen Kloster und Ihr Tagesziel für heute.


Tag 10 – Sing Gompa – Dhunche (ca. 5 Std. Gehzeit)

Heute geht es im Prinzip nur noch bergab. Sollten Sie keine Trekking-Stöcke dabei haben, so suchen Sie sich am besten einen Stock aus dem Wald, um besseren Halt und Federung zu haben.

In Dhunche werden Sie schon von Ihrem Fahrer erwartet und fahren wieder nach Nuwakot Bazaar auf die Farm, wo Sie die heiße Dusche und das leckere Essen sicherlich sehr genießen werden.


Tag 11 – Fahrt zurück nach Kathmandu (ca. 4-5 Std.)

Je nachdem, wie Sie Zeit haben, können Sie ausschlafen und auch noch etwas die tolle Atmosphäre auf der Farm genießen. Dann bringt Sie Ihr Fahrer zurück nach Kathmandu.

Im Angebot inbegriffen:

  • 2 Übernachtungen auf „The Famous Farm“ (Nuwakot)
  • 8 Übernachtungen in Gasthäusern (Tea Houses)
  • Mahlzeiten gemäß Kurzübersicht Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Alle Transfers gemäß Reiseverlauf
  • Englischsprachiger Trekking-Führer (deutschsprachiger Führer gegen Aufschlag möglich)
  • Träger
  • Trekking- und Nationalpark-Gebühren gemäß Reiseverlauf (inkl. TIMS)

Nicht im Angebot inbegriffen:

  • Einreisevisum für Nepal
  • Internationale Flüge und Flughafensteuern
  • Flughafentransfers (Ankunft und Abreise)
  • Unterkunft vor und nach dem Trekking
  • Mahlzeiten, die nicht in der Kurzübersicht Reiseverlauf aufgeführt sind
  • Erfrischungen, Getränke, Trinkgelder, Kosten die durch Erdrutsche/Straßenblockaden/Flugstreichungen entstehen, jegliche Form von Hilfs- und Evakuierungsmaßnahmen, persönliche Ausgaben und Versicherungen
  • Alle weiteren Kosten, die im obigen Reiseverlauf nicht aufgeführt sind

11 Tage / 10 Nächte

Reiseart:  mittelschweres Trekking bis zu 3.860m

Reisedauer:  11 Tage / 10 Nächte

Unterbringung:  2 Nächte auf The Famous Farm, Tea Houses auf dem Trek

Beste Reisezeit:  Oktober bis Dezember, Februar bis April

Reisepreis:  auf Anfrage

Kombinierbar mit:  Gosainkunda-Trekking, Kathmandu Highlights